Judokreis Breisgau - Freiburg
Judokreis Breisgau - Freiburg

Breisgau Workshop

1. Modul des Breisauworkshops war voller Erfolg

Nach dem erfolgreichen Angebot des Breisgaurandori für die Altersklasse U 17/U 20/Aktive/ü 30 wurde für den Altersbereich U 11–U 17 der Breisgauworkshop auf der Ebene des  Kreises Breisgau-Freiburg aus der Taufe gehoben. Er ist auch für Teilnehmer aus den Vereinen des Bezirks 2 offen.
Bei diesem Workshopangebot handelt es sich um ein ganzjähriges Konzept, bestehend aus Tages-lehrgangskomplexen, den einzelnen Modulen. Diese sind speziell ausgewählt, ergänzen sich un-tereinander und bauen aufeinander auf.
Es dient neben dem Vereinstraining als zusätzliche Option für den langfristigen Aufbau des Judo-Repertoires und für die Vorbereitung auf verschiedene Meisterschaften. Des Weiteren soll es den Judokämpfern die Möglichkeit bieten, mit anderen Partnern, aus verschiedenen Vereinen des Kreises oder Bezirks 2, zusammen trainieren zu können.
Die Workshops werden vom kompetenten Landestrainer der ARGE Baden-Württemberg, Rok Kosir, geleitet, der somit auch die Chance nutzen kann, junge Talente frühzeitig zu entdecken und mit diesen aufbauend zu  trainieren.
Mit neunzehn Teilnehmern (zw. Jg. 1998-2003 und 30-55 kg) aus mehreren Vereinen war das 1. Modul, in der vom TV Heitersheim zur Verfügung gestellten Trainingshalle, sehr gut besucht und hat den Judokämpfern und dem Trainer viel Spaß gemacht. Neben dem Training der Reaktionsfähigkeit und Fußkoordination ging es weiter zu speziellen Techniken im Stand und Übergängen vom  Stand zur Bodenlagen. Komplettiert wurde das Modul mit Intervall- und aufgabenbezogenem Randori. Für die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls wurden Spiele zum Aufwärmen eingesetzt und sowie ein gemeinsames Mittagessen eingenommen.
Für das 2. Modul am 17.06.12 mit dem Schwerpunkt weiterführenden Stand- sowie Bodentechniken werden Anmeldungen bis zum 12.06.12 unter Telefon  07633 / 92 40 178 oder breisgau-workshop@gmx.de  entgegen genommen. Teilnehmer des ersten Moduls haben Vorrang bei der Platzzuteilung.

JUDO SPORT WORKSHOP (JWS)

Beim Judo Sport Workshop handelt es sich  um ein ganzjaehriges Konzept, bestehend aus Tageslehrgangs-komplexen. Die Inhalte der insgesamt 12 Module sind speziell ausgewählt, ergänzen sich untereinander  und bauen aufeinander auf.
Der JWS dient als zusätzliche Option für den langfristigen Aufbau des „Judorepertoires“ und für die Vorbereitung auf die  Süddeutsche EM U14, die Bundesoffenen Turniere U15/U16, das Vielseitigkeitsturnier U14 bzw. die offenen BW U13/U15.  Die Systematik und Konzeption der Module sind periodisiert und zielgerichtet (SDEM U14 bzw. BOT U16 und langfristiger Aufbau).

Konzept

Der jeweilige Talentlehrgang wird dokumentiert und die individuelle Entwicklung verfolgt. Es findet zwischen JWS Trainer, Eltern, Heimtrainer und Verbandstrainer eine ständige Kommunikation statt. Stärken, Schwächen und Probleme eines jeden Teilnehmers werden festgestellt und diskutiert. Technische-, taktische- und konditionelle Schwächen werden konsequent analysiert und mit der entsprechenden Methodik verbessert.
Das Hauptziel der Teilnehmer sollte nicht nur ein Turniersieg sein, sondern die absolvierten Situationen und Techniken im Wettkampf anzuwenden und die gestellten Aufgaben zu erfüllen. Siege/Niederlagen sollen sinnvoll interpretiert werden (z.B. Niederlage als Lernprozess akzeptieren).
Wettkampfjudo in den Altersklassen U13 /U15 soll ein Bestandteils des Trainingsprozesses / Lernprozesses sein und nicht absolutes Ziel.
Erfolge im Nachwuchs- und Jugendjudo sind zwar gerne gesehen, im Vordergrund steht aber eine ganzheitliche Ausbildung. 

Jugendturnier = Wettkampftraining = Entwicklungsprozess / Trainingsprozess

Der Workshop findet abwechselnd in Heidelberg, Mosbach und Hemsbach statt. Der zeitliche Umfang eines Tageslehrgangs beträgt 4,5 Stunden und ist in zwei Einheiten unterteilt. 

Schwerpunkte der Talentlehrgänge

  • Training von Stand- und Bodentechniken
  • Wurfgeschwindigkeit und Wurfschnellkraft
  • Wurfpräzision
  • Griffkampf / Taktik
  • Erstellung des individuellen wettkampfangepassten „Kämpferprofils“
  • Aufbau der individuellen Kampfkonzeption Judo, Wettkampfstrategien
  • Training der judospeziellen und spezifischen konditionellen Fähigkeiten
  • Training der judospezifischen und allgemein sportspezifische koordinativen Fähigkeiten (Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Reaktionsfähigkeit, etc.)
  • Technik und Kampf Videoanalyse
  • Erstellung eines periodisierten und altersadäquaten Konditionstrainingsprogramms
  • Erstellung eines Wettkampf- / Turnierplanes
  • Leistungsdiagnostik 

Konzeptdurchführung: Rok Košir

Uni. dipl. prof. šp. vzg. (Diplom Sportlehrer, Universität  Ljubljana)

 

 

 

 

 

 

 

Schwerpunkte:

  • Konditions- und Koordinationstraining (allgemein und  im Judo)
  • Judo als Schulsport und Kinderjudo
  • Diplomarbeit: Periodisierung des Judotrainings
  • Landestrainer Judo FU17 Baden-Württemberg bei BJV, WJV und ARGE BaWü
  • Mitglied im Ausbildungsteam für Schülermentoren und Trainer C  im Badischen Judo Verband

 

  • Mehr als 15 Jahre Erfahrung als Judotrainer, Sporttrainer und Sportlehrer
  • Trainer Hochschulsport Universität Heidelberg
  • Leitung der Judo Sport Workshops 
  • Trainer der überregionalen Talentgruppe 
  • mehrere Jahre Mitglied der slowenischen Nationalmannschaft, Einsätze  an Weltcups, Europameisterschaft, Euroliga. 

Quelle: www.judo-sport-rhein-neckar.de/training/judo-sport-workshops

Termine

Alle Termine 2018

mehr ...

Aktuelles

Ergebnisse der Kreis MM u10 und u16

Der Freiburger JC wird Kreismeister in der u10 und in der u16

Neues Kata-Zentrum in Gundelfingen

Tolle Ergänzung zum bestehenden Kata-Zentrum in Buggingen

Infos...

Breisgau Randori

Es geht weiter ...

 


Alle Informationen zu den bisherigen Breisgau Randori

mehr ...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Judokreis Breisgau